Schulterkontusion

Anamnese:
PA: Keine Schultererkrankungen, keine Voroperationen an der Schulter
Soz: Beruf?

Status:
Keine Fehlstellung, kein Hämatom, keine Schwellung sichtbar. Bewegungsumfang schmerzbedingt eingeschränkt, Ante-/Retroversion 0-0-0, Ab-/Adduktion 0-0-0, IR/AR 0-0-0. Scapula, Acromion und Clavicula indolent und regelrecht, keine Krepitation palpierbar. AC-Gelenk nicht druckdolent, Bodycross-Test nicht pathologisch. Jobe-Test, Lift-off sowie Aussenrotation gegen Widerstand regelrecht und nicht pathologisch. Impingement nach Neer indolent. Periphere Sensibilität intakt.

Rx Schulter re/li in 2E: Zentriertes Glenohumeralgelenk, keine Weichteilverkalkung, kein Frakturnachweis

Therapie:
Analgesie

Prozedere:
Analgesie und Belastung je nach Schmerzmassgabe. Bei Persistenz der Beschwerden Vorstellung beim Hausarzt zur Beurteilung. Keine AUF.

--------------------------

Anteriore inferiore Schulterluxation

Anamnese:
Erstmaliges Ereignis, keine subjektiven Sensibilitätsstörungen.

Status:
Lokalstatus Schulter re/li (vor Reposition): Keine Schwellung, kein Hämatom sichtbar, Delle subacromial palpierbar, Clavicula, Acromion, Scapula und Tuberculum majus indolent und regelrecht, keine Krepitation. Schmerzbedingte starke Bewegungseinschränkung. Periphere Sensibilität intakt, insbesondere N. axillaris.
Lokalstatus Schulter re/li (nach Reposition): Regelrechte Stellung des Humeruskopfes, periphere Sensibilität intakt.

Rx Schulter re/li: Anteriore inferiore Schulterluxation, kein Frakturnachweis
Rx Schulter re/li (nach Reposition): Zentriertes Glenohumeralgelenk, keine Weichteilverkalkung, kein Frakturnachweis (Bankart-, Hill-Sachs-Läsion)

Therapie:
Analgesie, Schulterreposition nach Baumann, Mitella

Prozedere:
Analgesie bei Bedarf. Anpassung einer Aussenrotationsschiene in 30° Oberkörper anliegend bei Hueskes Orthopädie mit konsequentem Tragen der Schiene für 3 Wochen. Anschliessend Beginn funktioneller Therapie. Für 6 Wochen vermeiden von Überkopfarbeiten zur Verhinderung einer erneuten Schulterluxation. Dem Patienten wurde die Verordnung für Hueskes abgegeben. Bis zur Schienenanpassung Ruhigstellung der Schulter in Mitella. AUF 100% für 3 Wochen. Bei persistierendem Instabilitätsgefühl nach 3 Monaten empfehlen wir eine Vorstellung in der Schultersprechstunde mit Beurteilung und Festlegung des weiteren Prozederes.