Hämorrhoiden --- Perianalvenenthrombose (siehe unten)

Anamnese
Hämorrhoiden bekannt seit ___, bisher mit ___ behandelt / bisher nicht bekannt
Pruritus. Brennen. Nässen. Blutung. Schleimabgang ab ano.
Schmerz seit ___, in Ruhe/beim Pressen.
Prolaps
- ausgelöst durch Bauchpresse, Defäkation, Heben schwerer Lasten
- selber reponibel / durch Pat. reponierbar / nicht mehr reponierbar

Stuhlgang: wann zuletzt. Häufigkeit, Farbe, Konsistenz (eher hart//Diarrhoe: blutig/schleimig), Schmerzen, Blut (frisch, Melaena), Änderung der Stuhlgewohnheiten, bisherige Stuhlregulation (Mucilar etc)

Beruf: viel Heben, sitzend?
Bei Frauen: wie viele Geburten?
Wann letzte Koloskopie, durch wen, Resultat?

Status
Inspektorisch perianal Rötung, Kratzspuren, Fissur, Ulzeration, (keine) Mariske(n)
Beim Pressen solitärer / zirkulärer Prolaps in ___h SSL, blutend, thrombosiert / reponibel // kein Prolaps
Palpable schmerzhafte Schwellung in ___h SSL, perianale Sensibilität intakt, erhöhter Sphinktertonus, kein Blut am Finger, Ampulle leer/gefüllt, wenig Stuhl am Finger.

Therapie
Analgesie.

Procedere
Schmerztherapie. Stuhlregulation. Analhygiene. Vorstellung in der Sprechstunde Proktologie. AUF.


Dafalgan Tbl 1gr 1-1-1-1 bei Schmerzen (1)
Ponstan Tbl 500mg 1-1-1 bei Schmerzen (2)
Novalgin Kps 500mg 2-2-2-2 bei Schmerzen (3)
Mucilar Pulver 2 EL in 2 dl auflösen und trinken 2x tgl zur Stuhlregulation
Proctoglyvenol Supp. 1-0-1
Proctoglyvenol Salbe mehrmals tgl auftragen

ToDo
Konsil mit der Bitte um ambulantes Aufgebot des Patienten an die Proktologie-SS faxen (52405)


------------------------------------

Perianalvenenthrombose

Status:
Prallelastischer __ x__ cm grosser Knoten, livide verfärbt, druckdolent. Perianalregion sonst inspektorisch unauffällig. DRU: dolent, wenig Stuhl in der Ampulle, erhöhter Sphinctertonus, kein Blut am Fingerling.

Therapie:
Analgesie

Prozedere:
Stuhlregulation und Analgesie. Nachkontrolle in 2 Wochen in der Sprechstunde Proctologie zur Beurteilung und Festlegung des weiteren Prozederes. Der Patient möge den Termin selber vereinbaren. Bei Progredienz der Beschwerden ist jederzeit eine vorzeitige Vorstellung auf der NFS möglich. Keine AUF.


Medikamente:
Dafalgan 1000mg 1-1-1-1
Ponstan 500mg b. Bedarf, max. 3x/d
Mucilar Pulver 2 EL in 2dl auflösen und trinken 1-0-1
Proctoglyvenol Supp. 1-0-1
Proctoglyvenol Salbe x-x-x-x

-------------------------------

Hämorrhoiden

Anamnese:
Hämorrhoiden bisher bekannt seit __ . Bisherige Behandlung mit Zäpfchen und Salbe. Pruritus, Brennen, Nässen, Blutung oder Schleimabgang ab ano. Schmerz seit __ in Ruhe und beim Pressen, Sitzen schmerzhaft.
Letzter Stuhlgang am __ , Konsistenz unauffällig, kein Blut

Soz: Beruf sitzend, heben
Frauen: Geburten?
Letzte Koloskopie am ___ (fecit Dr. )

Status:
Inspektorisch perianal Rötung, Kratzspuren, Fissur, Ulzeration. Beim Pressen solitärer / zirkulärer Prolaps in __ h SSL, blutend, thrombosiert / reponibel // kein Prolaps. Palpable schmerzhafte Schwellung in __ h SSL, perianale Sensibilität intakt, erhöhter Sphinctertonus, wenig Stuhl in der Ampulle, kein Blut am Fingerling.

Therapie:
Analgesie

Prozedere:
Analgesie, Stuhlregulation, Analhygiene. Vorstellung in der Sprechstunde Proktologie mit Beurteilung und Festlegung des weiteren Prozederes. Die Patientin wird für den Termin aufgeboten werden. Bei Progredienz der Beschwerden ist jederzeit eine vorzeitige Vorstellung auf der NFS möglich. Keine AUF.

Medikamente:
Dafalgan 1000mg 1-1-1-1
Ponstan 500mg b. Bedarf, max. 3x/d
Novalgin 500mg b. Bedarf, max. 8x/d
Mucilar Pulver 2 EL in 2dl auflösen und trinken 1-0-1
Proctoglyvenol Supp. 1-0-1
Proctoglyvenol Salbe x-x-x-x