Spezieller Befund, extraoral:

Inspektion: leichte paramandibuläre Schwellung im Bereich des Korpus mandibulae in regio 44-45
Pupillen: Bulbusmotilität uneingeschränkt, isocor, Licht- und Konver- genzreaktion positiv; ansonsten keine Auffälligkeiten
Lymphknoten: keine vergrößerten Lymphknoten tastbar
Mundöffnung: unauffällig, ca. XX mm
Kiefergelenke: kein Druckschmerz, keine Geräusche, kein Knacken
Untersuchung der Hirnnerven:
N. trigeminus: seitengleich unauffällig; Berührung positiv, Spitz-Stumpf-Unterscheidung beidseits gleichmässig, Nervenaustrittspunkte nicht druckdolent; Zweipunktdiskriminierung seitengleich

keine Funktionseinschränkungen des N. mentalis links rechts, keine Sensibilitätsstörungen oder Sensibilitätsunterschiede zum N. mentalis rechts links, Unterkieferregion rechts links nicht berührungsüberempfindlich


Rechts/ Links
N. supraorbitalis XX mm/ XX mm
N. infraorbitalis XX mm/ XX mm
N. alveolaris inferior XX mm/ XX mm

N. facialis: seitengleich, unauauffällige Motorik

Spezieller Befund, intraoral:

Mundschleimhaut: rosig, gut befeuchtet, druckdolente Schwellung im Bereich des Vestibulums regio 43-46, gerötet und druckempfindlich;
Speichelausführungsgänge: reizlos, klares Sekret ausstreichbar
Zunge: frei beweglich, feucht ungestörte Sensibilität
Gaumen: symmetrisch, beweglicher Weichgaumen
Rachenring: unauffällige Tonsillarregion
Parodontium: unauffällig
Mundhygiene: gut befriedigend
Kieferbeziehung: Angle Klasse XX

OPG:

Ober- und Unterkiefer teilbezahnt und teilsaniert. Der Oberkiefer weist eine unauffällige Knochenkontur und -struktur auf. Die Struktur des Unterkiefers erweist sich ebenfalls ohne Besonderheiten. Die Kiefergelenke stellen sich regelrecht dar. Die Kieferhöhlen erscheinen unauffällig und gut belüftet;

Zahn XX zeigt eine apikale Aufhellung; Zahn XX weist einen erweiterten Parodontalspalt auf; Zahn XX zeigt eine starke apikale Aufhellung; Die Krone ist zerstört;